en_GB

Sächsischer Tanzpreis geht an Ballett der Theater Chemnitz

///Sächsischer Tanzpreis geht an Ballett der Theater Chemnitz

Sächsischer Tanzpreis geht an Ballett der Theater Chemnitz

Die Sparkassen-Versicherung Sachsen und das Sächsische Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst verleihen 2017 zum zweiten Mal den Ursula-Cain-Preis – Der sächsische Tanzpreis. Aus zehn vorgeschlagenen Produktionen wählte die Jury „Gesichter der Großstadt“ des Balletts Chemnitz aus (Choreografie: Reiner Feistel, Yiming Xu).

Der Preis ist mit 5.000 Euro dotiert und wird am 28. September in der Semperoper Dresden im Rahmen des Ballettabends „Vergessenes Land“ verliehen. Der Preis würdigt eine choreografische Arbeit, die herausragende künstlerische Qualität und besondere Ästhetik beweist und eine Spitzenleistung des sächsischen Tanzes darstellt.

Der Preis wird am 28. September in der Semperoper Dresden verliehen. Die Festveranstaltung findet im Rahmen des Ballettabends VERGESSENES LAND statt.

1
2017-09-20T16:38:01+00:00 30. August 2017|0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar