en_GB

Rosenhof-Abend zur Chemnitzer Stadtkultur

///Rosenhof-Abend zur Chemnitzer Stadtkultur

Rosenhof-Abend zur Chemnitzer Stadtkultur

Am 16. August 2018, ab 17 Uhr sind Interessierte zu einem weiteren spannenden Open-Air-Abend zur Chemnitzer Stadtkultur auf dem Rosenhof eingeladen. Die Veranstaltung ist Teil der Bewerbung von Chemnitz als Kulturhauptstadt 2025.

„AUFBrüche“ lautet das Motto für die Bewerbung der Stadt Chemnitz als Kulturhauptstadt 2025 und auch das des nächsten Rosenhof-Abends.
Chemnitz prägen auch weiterhin vielschichtige Brüche, die es erst zu der heutigen spannungsreichen Stadt machen und gleichzeitig Freiräume zu neuen Aufbrüchen ermöglichen. Welche Brüche lassen sich in Chemnitz ausmachen, in der Stadtgestalt, baulich, kulturell und auch gesellschaftlich? Und welche Aufbrüche sind heute möglich und notwendig? Wie sollte Chemnitz umgehen mit den vorhandenen Brüchen und welche zukünftige Stadt und Kultur lässt sich hieraus gestalten? Diesen und weiteren Fragen soll in lockerer Atmosphäre, bei musikalischen Beiträgen am Piano und einem kleinen kulinarischen Angebot gemeinsam nachgegangen werden.

Alle Chemnitzerinne und Chemnitzer sind eingeladen, sich einzubringen in das Vorhaben der Bewerbung als Kulturhauptstadt 2025. Dr. Urs Luczak, Fachbereichsleiter Kunst und Kultur der Volkshochschule, studierter Stadtplaner und Soziologe, wird mit illustrierten Beiträgen zu Chemnitz durch den Abend leiten und zum Austausch über Stadtkultur anregen. In offener Atmosphäre, in Form einer Werkstatt an Tischen mit Plänen und Bildern, können Anregungen eingebracht und Ideen für Chemnitz gesponnen werden. Die Veranstaltung ist kostenfrei und ohne Anmeldung offen für alle Interessierten.

2
2018-08-13T14:13:58+00:00 13. August 2018|0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar