en_GB

Nimm Platz

Nimm Platz

Chemnitz hat Platz. Während andernorts jede freie Wiese, jede Baulücke für irgendein Immobilien-Investment verschwindet, Freiräume für Kultur und Begegnung weniger werden, kann unsere Stadt noch großzügig gestalten. Schließlich war sie noch vor 30 Jahren die Heimat von 360.000 Menschen. Und auch wenn die Einwohnerzahl seit einigen Jahren langsam wieder steigt, wird es längst nicht eng in Chemnitz. Ein Vorzug, den wir meist gar nicht richtig zu schätzen wissen. Aber den wir jetzt so richtig erlebbar machen wollen.

Wir suchen die öffentlichen Plätze in der Stadt, die unbedingt besser genutzt oder einfach nur gut gestaltet werden sollten. Das können klassische Plätze sein wie der Josephinenplatz, der Lessingplatz, der Gerhart-Hauptmann-Platz Es können aber auch Baulücken sein, Kreisverkehre, ungenutzte Wiesen im Wohngebiet, grauenhafte Mittelstreifen…

Sucht sie Euch aus. Fotografiert sie und schickt sie per Mail (chemnitz2025@stadt-chemnitz.de) oder Brief an das Kulturhauptstadtbüro (Rosenhof 6, 09111 Chemnitz). Wir wollen aus allen Vorschlägen ein großes Online-Voting machen.

Die fünf öffentlichen Plätze mit den meisten Stimmen wollen wir dann 2019 zusammen mit Euch in Angriff nehmen. Während gemeinsamen Ideen-Workshops klären wir vor Ort, was geht und vor allem auch, was finanzierbar ist und beginnen mit detaillierten Planungen, wobei wir Euch dann auch bei der Umsetzung in die Pflicht nehmen. Jedes Projekt soll mit aktiver Unterstützung der Chemnitzerinnen und Chemnitzer entstehen, soll Menschen zusammen bringen für einen schönen neuen Ort mitten im Stadtteil, mitten in unserer Stadt: zum urbanen Gärtnern, zum Sporttreiben, zum Spielen, zum Feiern, zum Grillen, zum Ausruhen, zum Freunde treffen, zum Rodeln, zum Planschen, zum Kunst genießen, zum Musik hören, zum Theaterspielen, zum Kaffeetrinken, zum Lernen, zum Fahrrad bauen…

Und wenn wir auf diese Weise von nun an jedes Jahr fünf Plätze neu konzipieren, dann sollten bis 2025 tatsächlich 25 fertig sein. Manche vielleicht für lange, andere nur temporär – aber jede als Angebot für Begegnung und Freude, als Ausdruck der Kreativität und der Machermentalität der Stadt, als Zeichen für: #2025ZusammenDraussen

5
2018-12-13T15:45:15+01:00 15. November 2018|0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar