en_GB

Chemnitzer Regieassistent Nils Braun erhält Stipendium der Deutschen Bank Stiftung

///Chemnitzer Regieassistent Nils Braun erhält Stipendium der Deutschen Bank Stiftung

Chemnitzer Regieassistent Nils Braun erhält Stipendium der Deutschen Bank Stiftung

Nils Braun ist seit Beginn der Spielzeit 2017/2018 als Regieassistent an den Städtischen Theatern Chemnitz engagiert und wird dort im Frühjahr 2018 auch Donizettis Oper „Don Pasquale“ auf die Bühne bringen. Per Voting hatte das Chemnitzer Publikum im März 2017 das Inszenierungskonzept des Kölners aus drei Vorschlägen ausgewählt.

Für Nils Braun war das der Anfang einer längeren Glückssträhne – denn nun hat die „Akademie Musiktheater heute“ den 21-Jährigen mit einem Stipendium ausgezeichnet. Aus mehreren hundert Bewerbungen wählt die Initiative der Deutschen Bank Stiftung jährlich 15 Stipendiaten aus den Bereichen Bühnen- und Kostümbild, Dirigieren, Dramaturgie, Komposition, Kulturmanagement, Regie und Libretto/Text aus.

Die Akademie bietet den jungen Nachwuchstalenten die Möglichkeit, Praxiserfahrungen zu sammeln, ihre Kenntnisse in den Bereichen der künstlerischen Gestaltung sowie des Managements zu vertiefen und spartenübergreifend neue Kontakte zu knüpfen. Zum Jahrgang 2017–2019 gehört auch Nils Braun, der bereits als Regiehospitant u. a. an der Semperoper Dresden, der Komischen Oper Berlin, dem Teatro Real Madrid, der Finnish National Opera, der Dutch National Opera Amsterdam und dem Opernhaus Zürich Erfahrungen sammeln konnte.

 

 

4
2017-11-17T14:26:32+00:00 17. November 2017|0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar