en_GB

Chemnitz begeistert Festbesucher in Prag

///Chemnitz begeistert Festbesucher in Prag

Chemnitz begeistert Festbesucher in Prag

Traditionell begeht das Verbindungsbüro des Freistaates Sachsen in Prag Anfang September sein Sommerfest. Hierbei stellte sich kürzlich Chemnitz in Räumen nahe der Karlsbrücke den Pragern vor. Organisiert hatte dies die Chemnitzer Wirtschaftsförderungs- und Entwicklungsgesellschaft mbH (CWE) gemeinsam mit dem Kulturbetrieb der Stadt Chemnitz.

200 geladene Gäste darunter Vertreter des Freistaates Sachsen, der Stadt Chemnitz und der tschechischen Regierung kamen vergangenen Freitag zu einem Empfang aus Anlass des Sommerfestes des Freistaates Sachsen in Prag. Das Chemnitzer Programm dort verdeutlichte die ganze Bandbreite der sächsischen Großstadt, die sich auf den Weg macht, Kulturhauptstadt Europas 2025 zu werden. Zu sehen war Raster/Noton mit einer Audio/Video Performance mit dem ursprünglich aus Chemnitz stammenden Künstler Frank Brettschneider, Live-Aufführungen von George Crump und Ensemble 01 vom Städtischen Theater.

Ferner sorgten für musikalische Unterhaltung die Mozartgesellschaft und die Mozartkinder sowie das Trio Strike der Städtischen Musikschule. Weiterhin gab es Musik vom DJ Monkeyman und eine visuelle Präsentation des Projektes Morgenstadt durch VJ Aero (atomino). Auch die TU Chemnitz mit dem weltweit ersten gedruckten Elektromotor präsentierte sich wie auch Chemnitz selbst mit seinen Zukunftsprojekten, darunter die Bewerbung zur Kulturhauptstadt Europas 2025, das Förderprogramm KRACH und Projekte zum Stadtjubiläum 875 Jahre Chemnitz. Das smac gab einen Einblick zur 2018 geplanten Ausstellung zum Thema »Beziehungsgeschichte Sachsen-Böhmen« gemeinsam mit der Nationalgalerie Prag. Ebenfalls wurden Plastiken des Künstlers Michael Morgner gezeigt wie auch Banner des Kunstprojektes »Für Frieden und Toleranz« der Aktion C.

1
2017-11-28T15:14:13+00:00 18. September 2017|0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar